Pressespiegel

Hier findest du

Artikel über SBW Haus des Lernens und Talent-Campus in regionalen und nationalen Medien.

Per Klick auf einen Artikel gelangst du in einem neuen Browserfenster zur Website der entsprechenden Zeitung.


An den Swiss Skills gewann die 19-jährige Wein­felderin den Titel. Ihre Lehre macht sie bei der SBW Neue Medien in Romanshorn.

Artikel lesen

  • Appenzeller Zeitung

Warum die Ausserrhoder Künstlerin (und Lernbegleiterin für Bildnerisches Gestalten an der SBW Secundaria Häggenschwil) Harlis Schweizer Wartesituationen liebt.

Artikel lesen

Yllëza Kabashi aus Degersheim will Fussball­profi werden. Sie träumt von Real Madrid oder dem FC Barcelona. Doch der Weg ist alles andere als eine fein gemähte Wiese.

Artikel lesen

Flavio Bucca aus Altnau (Lernender am Talent-Campus Bodensee) und Warren Lawrence aus Ermatingen vertreten den Schwimmclub Kreuzlingen und haben sich für internationale Wettkämpfe qualifiziert.

Artikel lesen

Sie und knapp 40 weitere Geflüchtete leben seit März in Kreuzlingen: Wie drei jugendliche Hockey­talente zwischen Training, Deutsch­kursen und Abschluss­prüfungen in der neuen Heimat zurecht­kommen.

Artikel lesen

Auch zehn Jahre nach der Privati­sierung der Oberstufe Häggen­schwil ist diese noch immer einzigartig 2010 ging Häggen­schwil mit Piraten­flaggen auf die Barrikaden, weil die Ober­stufe im Dorf auf Geheiss des Kantons geschlossen werden sollte. Schul­leiterin Maya Boppart blickt zurück.

Artikel lesen

Die Sport­karriere aufbauen und gleichzeitig die Sekundar­schule besuchen: Im Kanton Thurgau ist das am Talent-Campus Bodensee möglich. Das vom Kanton finanzierte Kontingent ist allerdings beschränkt. Damit möglichst viele leistungs­willige junge Menschen gefördert werden können, werden jedes Jahr private Unterstützer gesucht.

Artikel lesen

Als Ausgleich zur Arbeit als Geschäfts­­führerin des Gastro­­betriebs «Presswerk» arbeitet Michèle Mehli (32) als Gesundheits­­clown. Was die ehemalige SBWlerin (2003-2008) heute profes­sionell anbietet, hat ihren Ursprung bereits in früher Kindheit. Eine Spurensuche.

Artikel lesen

Am Talent-Campus trainieren 23 Kinder und Jugendliche auf dem Eis. Ihre Familien leben teils weiterhin im Kriegs­gebiet.

Artikel lesen

Über 40 Ukraine­rinnen und Ukrainer, die meisten sind junge Hockey­talente, sind im März beim SBW Talent-Campus Bodensee ange­kommen. Ein Einblick in den Alltag der Geflüch­teten: Zwischen Hockey­training, Fremd­sprachen und der Kunst, neue Freunde zu finden.

Artikel lesen

Zufällig geriet Lia alias Wynter Phoenix vor sieben Jahren in eine Cosplay-Ver­­anstaltung und fing sofort Feuer. Letzten Sommer machte sich die ausge­bildete Mediama­­tikerin (2014-2018) selbständig und lebt seither als profes­sionelle Cosplayerin. Ein Zoom-Gespräch mit Mark Riklin.

Artikel lesen

Nach Abschluss des Bachelor of Arts in Physical Theatre an der Accademia Teatro Dimitri (Verscio) arbeitete Raphael Vuilleumier (33, ehem. SBW-Lernpartner) in verschiedenen Kompanien als Schauspieler, Techniker und Licht­konzepter. Inzwischen hat sich der Herisauer selbstständig gemacht und in Winterthur den Verein für verlorene Gegenstände gegründet.

Artikel lesen

Am späten Donnerstag­abend sind beim Talent-Campus Bodensee in Kreuzlingen 43 Flüchtende aus der Ukraine angekommen. Nun sucht der Bildungs­anbieter Hilfe bei der Organisation der Betreuung.

Artikel lesen

Sportliche Flüchtlinge sollen die Chance erhalten, dass ihr Talent individuell gefördert wird. Das Programm «Coubertin meets Dunant» des Talent-Campus Bodensee will damit die Jugendlichen an das Leben in der Schweiz heranführen.

Artikel lesen

Im Talent-Campus Bodensee in Kreuzlingen startet mit «Coubertin meets Dunant» ein Pilotprojekt, um besonders talentierte Sportlerinnen und Sportler unter den Flüchtlingen zu fördern. Leidenschaft erleichtert Integration, lautet das Credo.

Artikel lesen

Olivia Edelmann träumt davon, für ein Team zu spielen, das es noch gar nicht gibt. Dafür arbeitet sie auf dem Talent-Campus des FC St.Gallen, wo sie seit einem Jahr in die Schule geht und gleichaltrige Jungs ausdribbelt.

Artikel lesen

Das Schulhaus der Privatschule SBW Primaria in St. Gallen war einst eine Beiz – heute ist sie ein Gasthaus des Lernens. So nennt sich die Privatschule, die auf alternative Lehrmethoden setzt.

Artikel lesen

  • St.Galler Nachrichten

Dass die Schule ein Paradies für Kinder sein kann, ist unvorstellbar. Doch der Einblick in die SBW Primaria St. Gallen reisst klassische Vorstellungen von Schule nieder: Es ist ein Haus voller Begeisterung, Entwicklung und Lernen. In diesem Jahr haben die 50 Primaria-Kinder mit ihren Lernbegleitern das 20-Jahr-Jubiläum gefeiert.

Artikel lesen

  • St.Galler Tagblatt

Einmal im Monat wird im legendären Gasthaus Stocken eine alte Tradition zum Leben erweckt. Auch am nächsten Freitag verwandelt sich das Schulhaus wieder in ein Kafi mit gutem Zweck.

Artikel lesen

Sie gilt als eine der fortschrittlichsten Schulen der Schweiz – die Primaria in St.Gallen. Dort bringen Achtjährige ihren vierjährigen Mitschüler*innen das Schreiben bei, nutzen Lehrer Möhren beim Wurzelziehen und machen Kinder und Eltern die Erfahrung, dass Spielen ein unerschütterliches Wissensfundament legt.

Artikel lesen